Fischarten / Fänge

In unserem See gibt es viele und auch große Fische. Zu den Arten zählen:
- Hecht
- Zander
- Aal
- Schleie
- Karpfen
- Forelle
- Barsch
- Weißfische wie Rotfeder, Rotauge und Brasse



Einige Daten, die Sie wissen müssen, wenn sie bei uns am Seeburger See angeln wollen.



Fischart   Mindestmaß  Schonzeit  Fangmenge pro Tag 
Aal  50 cm 
Hecht  65 cm  01.01. - 30.04. 
Zander  40 cm  01.04. - 31.05. 
Forelle  28 cm  01.10. - 15.02. 
Karpfen  45 cm  01.05. - 30.06. 
Schleie  30 cm 


- Hecht:
Der Hecht unter uns Anglern als Fang immer sehr willkommen. Er ist bei uns im See bis zu einer Größe von über 1,20 cm anzutreffen. Noch dazu bemüht sich der Angelverein um jährlichen Nachbesatz der Hechtbrut um das Überleben dieser Fischart auch in Zukunft zu sichern. Gerade in den letzten Jahren wurden jährlich um die 180 Hechte gefangen.

- Zander:
Vom Zander wird gesagt, dass er der schmackhafteste Fisch im Seeburger See sei. Natürlich hat jeder seinen eigenen Geschmack, jedoch sollte man sich so einen besonderen Fisch nicht entgehen lassen. Der Zander erreicht eine Größe von ca. einem Meter. Er beißt sehr vorsichtig und ist deswegen nur selten gelandet worden. Dennoch wurden in den letzten Jahren oft mehr als 20 Exemplare jährlich gefangen.

- Aal:
Der Aal ist nach den Weißfischen wohl der Fisch der am Meisten vorhanden ist. Dank des Besetzens von Jung- und Glasaalen wurden 2004 über 600 Aale gefangen. Der Breitkopfaal erreicht eine Größe von ca. 1 nem Meter und der Spitzkopfaal ca. 80 cm.

- Schleie:
Die Schleie ist bei uns im See ein relativ seltener Fang. Trotzdem wurde im Jahr 2004 ein Fang von 27 Fischen verzeichnet. So viele wurden bisher nur 1984 gefangen. Diesen Fisch fängt man oft in einer Größe von 40- 50 cm.

- Karpfen:
Der Karpfen ist schwer zu fangen. Man muss ein mehrmals ein paar Wochen vorher an einer Stelle anfüttern um eine Chance zu haben. Wer diesen Fisch ohne Anfüttern fängt kann von großem Glück sprechen. Der Karpfen wird im See bis zu 100 cm groß und bis zu 26 Pfund schwer.

- Forelle
Die Forelle ist bei uns im See nur selten zu fangen, da sie fließende Gewässer bevorzugt. Jedoch kann es sein, dass sich eine Forelle durch die Strömung der Aue auch im See befindet. Im Durchschnitt wurden in den letzten Jahren ca. 15 Stück gefangen. Die Größe der Forellen im See liegen im Bereich von 28 - 45 cm.

-Barsch
Barsche gibt es bei uns im See relativ viele. Meistens sind es nur kleine Exemplare aber es wurden auch schon Fische von einer Größe von um die 50 cm gefangen.

-Weißfische
Die überwiegend vorkommenden Weißfischarten bei uns im See sind die Brasse, das Rotauge und die Rotfeder. Diese Weißfische sind in sehr hoher Stückzahl vorhanden. Jede der drei Weißfischarten ist in fast jeder Größe ( bis zu 50 cm) zu fangen.



Und hier sind Bilder von schönen Exemplaren



Schleie



Fünf Hechte und zwei Raubaale, eine tolle Ausbeute



Nicklas ,,Truller´´ Müller und sein Hecht



Jan Kohlhase und sein ca. 70 cm. großer Zander



Brassen vom Königsangeln



90 cm und 32 Pfund; ein Prachtkarpfen von Jonas







Henrik Lehne mit doppeltem Fang